Vorrichtung zum Entfernen von Konkrementen aus Körpergefäßen

Abstract

Vorrichtung zum Entfernen von Konkrementen aus Körpergefäßen mit einem rohrförmigen, komprimierbaren Fängerelement (100), das unter Einfluss eines äußeren Zwangs von einem Zustand mit einem ersten Querschnittsdurchmesser in einen Zustand mit einem zweiten, kleineren Querschnittsdurchmesser überführbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Fängerelement (100) einen Einlassbereich (130) aufweist, der sich in Längsrichtung zwischen einem distalen Filterbereich (150) und einem proximalen Aufnahmebereich (110) erstreckt und auf einer Zylindermantelfläche in Umfangsrichtung beabstandet angeordnete Stege (135) umfasst, die Eintrittsöffnungen (140) begrenzen, wobei der Aufnahmebereich (110), der Einlassbereich (130) und der Filterbereich (150) drei zusammenhängende Bereiche des Fängerelements (100) bilden, wobei der Aufnahmebereich (110) eine fluiddichte, flexible Abdeckung (115) aufweist, die im Gebrauch innerhalb des Aufnahmebereichs (110) einen durch das zu entfernende Konkrement verschließbaren Hohlraum (120) bildet, der mit einer Druckerzeugungseinrichtung wirkverbunden ist derart, dass in dem Hohlraum (120) zum Bewegen, insbesondere zum Lösen, des zu entfernenden Konkrements ein anderer Druck einstellbar ist als außerhalb des Hohlraums (120).

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (1)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle
      WO-2006031410-A2March 23, 2006Penumbra, Inc.System and method for treating ischemic stroke

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle