Stanzanlage mit Hubvorrichtung

Abstract

Stanzanlage (10) mit mehreren nebeneinander angeordneten Verarbeitungsmaschinen (12, 14, 16), die mit austauschbaren, plattenförmigen Werkzeugen (42, 44, 46) bestückt werden, wobei – vor den Verarbeitungsmaschinen (12, 14, 16) ein Podest (18) vorgesehen ist, das auf der den Verarbeitungsmaschinen (12, 14, 16) entgegengesetzten Seite durch ein Geländer (26) gesichert ist, – vor dem Podest (18) auf der den Verarbeitungsmaschinen (12, 14, 16) entgegengesetzten Seite eine Hubvorrichtung (32) vorgesehen ist, und – die Werkzeuge (42, 44, 46) in einem Transportwagen (48) transportiert werden, dadurch gekennzeichnet, dass – an dem Podest (18) ein fester Seitenanschlag (45) für den Transportwagen (48) zur Festlegung seiner Position bezüglich der Hubvorrichtung (32) vorgesehen ist, – die Werkzeuge (42, 44, 46) in wenigstens einer Kassette (43, 47, 49) gelagert sind, und – die Hubvorrichtung (32) am Boden (19) befestigt und so ausgebildet ist, dass sie die wenigstens eine Kassette (43, 47, 49) aus dem Transportwagen (48) über die Höhe des Podestes (18) anhebt und anschließend die wenigstens eine Kassette (43, 47, 49) auf Höhe des Geländers (26) über das Podest (18) verschwenkt, wobei das Geländer (26) im Schwenkbereich geöffnet wird.

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (1)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle
      DE-3712510-A1October 15, 1987Bobst SaHandhabungseinrichtung zum wechseln der werkzeuge einer stanzpresse

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle